Innovative Gebäudetechnik- welchen Beitrag kann mein Gebäude zum Klimaschutz leisten?

Der Gebäudesektor verursacht aktuell ca. 40 Prozent des europäischen Energieverbrauchs und ist damit der größte Einzelverbraucher in der Europäischen Union. Darin inkludiert sind die Wohn- aber auch die Nichtwohngebäude wie Schulen, Krankenhäuser, Einkaufszentren und ähnliche Gebäude. Bezogen auf die äquivalenten Treibhausgasemissionen, dann emittiert der Gebäudesektor ca. 36 Prozent der ausgestoßenen Emissionen in Europa. Das Verbesserungspotenzial ist also enorm und die Gebäudetechnik ist ein – wenn nicht sogar der – Schlüssel, die Effizienz zu steigern.

Prof. Dr.-Ing. Nicolei Beckmann leitet an der hochschule 21 den dualen Studiengang Ingenieurwesen Gebäudetechnik und lehrt die Schwerpunkte Energietechnik und Gebäudeautomation. Professor Beckmann wird über die Bedeutung einer intelligenten technischen Ausrüstung in Gebäuden sprechen und den unmittelbaren Bezug zum Klimaschutz herstellen.

Dieser Fachvortrag ist ein Thema der Veranstaltungsreihe Zukunft Bauen – Trends und Innovationen. Die Veranstaltungsreihe ist eine Initiative der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH in Kooperation mit der hochschule 21 Buxtehude und richtet sich an Bauingenieure, Architekten, Energieberater und Gebäudetechniker. Darüber hinaus steht sie allen interessierten Gästen und Studierenden offen, die sich zu den  konkreten Fachthemen informieren möchten. Den Flyer zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.
Veranstaltungsort ist jeweils das ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation, Bäckerstr. 6, 21244 Buchholz, Veranstaltungsbeginn ist um 17 Uhr.

Für die Teilnahme an dem Fachvortrag ist eine Anmeldung erforderlich unter Tel. (04181) 92360, per Mail unter info@wlh.eu, oder über unser Online-Anmeldeformular. Die Teilnahme ist kostenfrei.

+++ Bitte beachten Sie: Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und aktuellen Infektionsschutz-Bestimmungen können sich kurzfristige Änderungen im Veranstaltungsablauf ergeben. Wir informieren Sie rechtzeitig. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter Telefon (04181) 92360  +++